EOS Hot Sauce - CPU Edition!

EOS Hot Sauce ist eine wöchentliche Zusammenfassung der neuesten Nachrichten aus dem EOSIO-Ökosystem. Unser Netzwerk entwickelt sich so schnell, dass es schwierig sein kann Schritt zu halten! Wir behalten den Überblick und liefern dir wöchentliche Updates, damit du keine der zahlreichen Entwicklungen verpasst.

DApp-CPU-Innovation

Der jüngste Schub an Aktivität im öffentlichen EOS-Netzwerks hat viele überrascht. Betroffen waren Stakeholder aller Art: Individuelle Benutzer, die EOS Knights spielen wollten, aber auch große Exchanges wie Coinbase und dApps aller Größen stellten plötzlich fest, dass sie mehr Ressourcen benötigten als zuvor, um Transaktionen im Netzwerk durchzuführen. Die Nachfrage nach Ressourcen war so hoch, dass innerhalb weniger Tage das gesamte verfügbare Angebot an EOS, das im Resource Exchange (REX) ausgeschöpft wurde. Dies wiederum führte dazu, dass sich viele Benutzer in der unerwünschten Situation befanden, aufgrund nicht ausreichender Ressourcen keine Transaktionen im Netzwerk durchführen zu können.

Dieses Ereignis diente als ein Katalysator für eine Vielzahl von dApps, um eine neue EOSIO 1.8-Funktion zu implementieren, die es ihnen ermöglichte, für die CPU ihrer Benutzer zu zahlen. DApp-Entwickler gingen an die Arbeit und innovative Lösungen wurden schnell dem Netzwerk bereitgestellt. Hier sind einige der Highlights.

DApps wie EarnBet und Wombat Wallet hatten bereits vor dem Anstieg der Netzwerk Nutzung die Funktion zum Bezahlen der CPU ihrer Benutzer implementiert, während andere beliebte dApps wie Prospectors, Chain Clash und Everipedia schnell auf den Anstieg reagierten und die Funktion für ihre Benutzer dann Anfang November aktivierten.

Eine andere Plattform die schnell reagierte war Bloks.io, mit einer Lösung, die täglich 3 kostenlose Transaktionen für ihre Benutzer ermöglicht. Benutzer können diese kostenlosen Transaktionen verwenden, um mehr CPU auf ihr Konto zu staken, Ressourcen von REX zu mieten (sofern verfügbar), ein paar Token Transfers zu tätigen oder andere auf der Plattform zulässige Aktionen auszuführen. Bloks.io ist eine vielseitige Plattform, mit der du jede EOSIO-Blockchain erkunden, deine EOSIO-Konten verwalten und auch mit dezentralen Exchanges wie NewDex, Yolo und Findex kommunizieren kannst. Durch die Kombination dieser Funktionen kann ein Benutzer einen Trade auf NewDex ausführen, während sich Bloks.io um die CPU-Anforderungen kümmert. Ziemlich cool!

Die beliebte TokenPocket Wallet implementierte eine innovative Lösung namens "Forget Mode", mit der Benutzer bei der Verwendung von dApps CPU und NET einfach vergessen können! Benutzer können für 100 TokenPocket-Token (TPT) eine bestimmte Menge CPU kaufen, die für Interaktion mit den dApps in der Wallet verwendet werden kann. Die gekaufte CPU ist für den einmaligen Gebrauch, läuft also nicht ab und wird auch nicht erneuert. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung kosteten 100 TPT ~ 0,06 EOS und verhalfen zu ~ 290 EOS CPU-Leistung (29 ms). Das ist ein ziemlich gutes Geschäft, wenn du uns fragst! Der "Forget Mode" befindet sich noch in der Beta-Phase und TokenPocket arbeitet noch an der Optimierung der Funktion.

Und die neueste CPU-Innovation, die diese Woche veröffentlicht wurde, stammt von einem der besten technischen Teams im EOSIO-Ökosystem, Greymass! Der Dienst „Greymass Fuel“ wird zwei Funktionen in EOSIO-Ökosystemen erfüllen. Zum einen handelt es sich um einen kostenpflichtigen Premium-Service, mit dem dApps die Transaktionskosten ihrer Benutzer problemlos decken können, zum anderen handelt es sich um einen kostenlosen öffentlichen Service, der begrenzte Transaktionen auf der Grundlage von Community-Spenden in Form von Delegationen anbietet.

Die Tatsache, dass so viele starke Teams an Lösungen arbeiten und diese veröffentlichen, um Probleme für Benutzer aus dem Weg zu räumen, hat uns imponiert und stimmt uns positiv für die Zukunft von dApps im EOS-Netzwerk!

TokenPocket Forget Mode 
Greymass Fuel
Weitere dApps stellen freie CPU bereit
Everipedia Freie CPU

Die neuere Geschichte von CPU auf EOS

In Zeiten hoher Auslastung können Token-Inhaber im EOS-Netzwerk jeweils so viele Transaktionen durchführen, wie viel EOS sie für Ressourcen gestaked haben. In Zeiten geringer Auslastung erhalten Konten zusätzlichen Spielraum für Transaktionen. Noch vor wenigen Wochen, als die Nutzung noch gering war, erhielten EOS-Konten, 1000-mal mehr Ressourcen für Aktivitäten auf dem Netzwerk, als sie tatsächlich besaßen. Aufgrund der hohen Auslastung des Netzwerks im November 2019 ist dieser zusätzliche Spielraum nicht verfügbar und Benutzer können nur noch die Ressourcen verwenden, die sie tatsächlich besitzen (1x).

In früheren Perioden mit geringerer Auslastung waren die Ressourcen reichlich vorhanden über den EOS Resource Exchange (REX). Aufgrund des hohen Angebots und der geringen Nachfrage nach diesen Ressourcen, waren sie zu sehr günstigen Preisen erhältlich. Benutzer, die Ressourcen für die Abwicklung von EOS-Transaktionen benötigten, gingen davon aus, dass immer ein Vorrat an Ressourcen zur Verfügung stehen würde, wenn man sie mal braucht. Beispielsweise konnte man im September 2019 noch CPU im Wert von 4500 EOS für nur 1 EOS mieten. 

Zu dieser Zeit nutzte ein BlackHat-Hacker eine Schwachstelle in einem Casino-Smart-Contract aus und mietete CPU im Wert von 1,2 Millionen EOS, um seinen Plan umzusetzen. Dies kostete ihn nur ungefähr 300 EOS. Dieser Exploit erregte dann die Aufmerksamkeit eines erfahrenen Hacker- und Blockchain-Entwicklers namens Dexaran, der dann seine ersten Artikel über EOS veröffentlichte.

Am 1. Oktober 2019 veröffentlichte Dexaran einen ausführlichen Artikel, in dem er analysierte wie das EOS-Netzwerk in Zeiten von hoher Auslastung reagiert, was manchmal auch als "Überlastungsmodus" (Congestion Mode) bezeichnet wird. Der Artikel erklärt anschaulich wie die CPU Ressource funktioniert und wie sie auf die verschiedenen Ebenen der Netzwerknutzung reagiert. In der 3. Oktoberwoche 2019 setzte Dexeran die Stresstests im Netzwerk fort, warnte jedoch zuvor die Community auf Twitter. Obwohl ihn einige beschuldigten, EOS zu "DDOSen", verteidigte sich Dexaran damit, dass er lediglich seine Investitionen schütze, indem er eine potenzielle Nutzung der Massen nachahme, bevor es zum Ernstfall kommt.

Benutzer und dApps wurden aufmerksam und kauften mehr Ressourcen von REX. Dies verursachte den ersten signifikanten Anstieg der REX-Nutzung mit über 5 Millionen EOS, die vom 19. bis 26. Oktober ausgeliehen wurden. Dexaran ermutigte dApps, die neue EOSIO 1.8-Funktion zu implementieren, mit der dApps für die CPU ihrer Nutzer bezahlen können, was inzwischen, wie bereits erwähnt, viele getan haben.

Am 1. November 2019 wurde der EIDOS Airdrop Smart Contract aktiviert und das Netzwerk wurde wieder in den Modus hoher Aktivität versetzt. Dieser Zustand besteht seitdem fort und wird dadurch verursacht, dass Benutzer den EIDOS-Airdrop "minen", indem sie Transaktionen mit ihrer CPU ausführen. Seitdem ist das Netzwerk konstant stark ausgelastet, was an der CPU-Quota, der pro gestaktem EOS zulässigen CPU Millisekunden, abgelesen werden kann.

https://labs.eostitan.com/#/cpu-quota

Am 4. November erschöpften sich die zur Verfügung stehenden Ressourcen zur Ausleihe in REX und verursachten bei Benutzern und dApps, die plötzlich keine CPU für die weitere Transaktionen mieten konnten, große Schwierigkeiten. Da alle in REX enthaltenen EOS zur Zeit vermietet sind, wurden Benutzer, die ihre REX in EOS auszahlen wollten, in einer Warteschlange aufgenommen. Zum Ablauf der REX-Darlehen werden in dieser Reihenfolge dann EOS aus REX ausgezahlt.

https://eosauthority.com/rex/statistics

Wie oben gezeigt, können Benutzer damit rechnen, dass am 23. November REX-Darlehen im Wert von 4 Millionen EOS und am 1. Dezember sogar im Wert von sagenhaften 52 Millionen EOS auslaufen. Es ist wahrscheinlich, dass Benutzer, die an diesem Datum REX auszahlen oder von REX ausleihen möchten, die Möglichkeit dazu haben werden.

Die Nachfrage nach EOS-Ressourcen ist in den letzten Wochen also deutlich gestiegen. Bevor sich das Angebot von EOS in REX erschöpfte, konnte man mit 1 EOS nur noch 155 EOS an CPU ausleihen, was darauf hinzudeuten scheint, dass die EOS-Ressourcen zuvor unterbewertet waren. Benutzer haben ihre Bereitschaft unter Beweis gestellt, mehr EOS auszugeben, um weiterhin Transaktionen im Netzwerk durchführen zu können. In Kombination mit der jüngsten Flut von dApp-CPU-Innovationen (siehe oben), sind wir der Ansicht, dass dies sehr positive Zeichen für das EOS-Netzwerk sind und dass wir uns noch nie so auf die Zukunft von EOSIO gefreut haben!

Dexaran - Smart-Contract-Entwickler und Sicherheitsingenieur
Entwicklung eines EOS Smart-Contract-Spiels
EOS-Netzwerküberlastung durch DDOS-Analyse
Ankündigung von Enumivo Mining Twitter

Effect AI's Partnerschaft mit den Vereinten Nationen

Damit Blockchain wirklich Akzeptanz findet, muss es reale Probleme für reale Menschen lösen. Genau das hat Effect.AI getan, indem eine Plattform erstellt wurde, auf der Benutzer EFX-Token verdienen können, indem sie einfache Aufgaben erledigen und zur AI-Entwicklung beitragen. Teil der Mission für Effect.AI ist, dass sie Nutzern aus Entwicklungsländern die Möglichkeit geben, Geld zu verdienen. Um dieses Vorhaben in der realen Welt zu testen, gelang es Effect.AI im vergangenen Jahr, mit der UN ein Pilotprogramm mit 12 Jugendlichen aus einer benachteiligten Stadt in Georgien durchzuführen.

Ein Jahr lang konnten die Jugendlichen aus Georgien über Effect.Ai ein Gehalt verdienen verdienen, das über dem dortigen Mindestlohn lag. Es ist uns eine große Freude zu berichten, dass die UNO das Effect.AI Pilotprojekt als Erfolg gewertet hat! Das neue Partnerschaftsabkommen mit den Vereinten Nationen beinhaltet die Einrichtung des Effect AI & Blockchain Centers, das als Leuchtturm für lokale Unternehmen dienen soll, die an KI und Blockchain interessiert sind. Es soll auch einen sicheren Raum für Jugendliche bieten, um sich über diese Technologien zu informieren und ein Einkommen über Effect.AI zu erwirtschaften.

Auf der technischen Seite hat Effect Force kürzlich die Übersetzung von Untertiteln über Rosette AI und WordProof aktiviert. Die Dinge entwickeln sich schnell und um dich über die neuesten Effect.AI Nachrichten zu informieren, empfehlen wir dir entweder das Oktober-Update zu lesen oder dir das einstündige Interview mit MaxDapp anzusehen. Wenn du nicht so viel Zeit hast, empfehlen wir, sich das Video zur UN-Partnerschaft anzuschauen. Nimm dir einen Moment Zeit, um zu sehen, wie weit wir mit der Blockchain-Technologie schon gekommen sind. Wir stehen kurz davor, einen grossen Mehrwert für Menschen auf der ganzen Welt zu schaffen und Effect.AI ist ein hervorragendes Beispiel für das enorme Potenzial und die positiven Auswirkungen, die die EOSIO-Blockchain-Technologie auf die Welt haben kann.

Effect AI Blockchain Center in Partnerschaft mit den Vereinten Nationen wird eröffnet
MaxDapp Interview Effect AI
Effect AI Oktober Update

WAX Nation Community

WAX sponsort Celebrity eSports Challenge, neue All-Access-Optionen und OIG-Richtlinien

Gaming ist eine sich schnell entwickelnde Branche und die neueste WAX Promo Aktion nutzt zwei beliebte Branchentrends, um das Engagement der Community zu erhöhen: E-Sport Wettbewerbe und Loot Boxen (erbeutete Schatztruhen). Die Celebrity ESports Challenge hat schon in der letzten Woche begonnen und wird voraussichtlich 450 Millionen Videospieler in 31 Ländern erreichen. Um die Spannung zu steigern, haben WAX-Kontoinhaber, die den Event verfolgen, die Chance einzigartige Preise über kostenlose WAX-Beuteboxen zu gewinnen! Bis zum Finale des Wettbewerbs Ende Januar 2019, stehen bei The Challenge jeden Donnerstag Matches auf dem Programm, die den Zuschauern viele Gewinnchancen bieten!

WAX macht es so einfach wie möglich, sich über das WAX All Access-Portal bei deinem WAX-Konto anzumelden. Du kannst dich jetzt schon über eine Vielzahl beliebter Plattformen wie Google, Facebook, Discord, Reddit, Twitch, Twitter und mehr in deinem Konto anmelden! Kunden und Unternehmen vertrauen auf WAX All Access, um die Anmeldung bei Websites einfach, transparent und sicher zu gestalten.

Wir lieben die Konvergenz von Mainstream-Medien, Esports und Blockchain-Technologie, aber die Frage bleibt: Sind große Videospielunternehmen bereit, Blockchain-Technologie zu übernehmen? Die Antwort könnte dich überraschen und ist Thema der neuesten Episode der WAX ON-Videoserie.

Wir schliessen die WAX-Neuigkeit dieser Woche durch das WAX Office des Inspector General, das weitere Informationen darüber veröffentlicht hat, wer die "General Inspektoren" überhaupt sind, sowie eine detaillierte Liste der Bewertungskriterien, anhand die Punktzahl einer WAX Guild ermittelt wird. Jede Kategorie ist in erforderlichen Fähigkeiten, Kernkriterien und Bonuskriterien unterteilt, wobei jede Kategorie entweder die volle oder keine Bewertung erhält. Die Kategorien sind Effizienz der Verwaltung, technische Abläufe, technische Beiträge, geografische Verteilung, Geschäftsentwicklung und soziales Engagement. Wir freuen uns auf all die tollen Einsendungen unserer WAX-Guild Kollegen.

Vergiss nicht, WAX Nation als eine deiner Lieblings-Guilds im WAX-Netzwerk zu wählen! Wir bedanken uns für die Unterstützung und fühlen uns geehrt, das WAX-Netzwerk in Stand zu halten und absichern zu können. 

Celebrity eSports Challenge
WAX All Access
WAX ON - Sind Videospiele bereit, Blockchain zu übernehmen?
Das Amt des General Inspektors - Gildenrichtlinien

Ökosystem-Updates

EOSIO v2.0.0 Release Candidate 2 

Wenn es den Anschein hat, dass es in letzter Zeit sehr häufig Upgrades für EOSIO gibt, liegt dies daran, dass Block.one konsequent Verbesserungen an ihrem Open-Source-Produkt vorgenommen hat. Das nächste große Upgrade, EOSIO 2.0, soll das Fassungsvermögen (Throughput) um das Fünffache steigern und weitere Funktionen enthalten, die für Voice erforderlich sind. Vor kurzem wurde der zweite Release Candidate für EOSIO v2.0.0 veröffentlicht, der ein Sicherheitsupdate für EOS VM und verschiedene Fixes für bessere Stabilität beinhaltet.

EOSIO v2.0.0-rc2

ORE ID

ORE ID wurde vom AIKON-Team entwickelt und ist ein einfaches Tool für Unternehmen, die Blockchain-Lösungen integrieren möchten oder für Entwickler, die eine On-boarding Integration für ihre dApp benötigen und gleichzeitig eine nahtlose Benutzererfahrung schaffen möchten, was durch die Abstraktion der zugrunde liegenden Blockchain geschieht. In einem Oktober-Update stellte das Team neue Funktionen vor, wie beispielsweise die neue Auto-Sign-Funktion, die sich für Prozesse in dApps mit häufig ähnlichen Transaktionen eignet. Weitere Updates beinhalten die Möglichkeit, sich mit deiner Apple ID anzumelden, die Möglichkeit, mehrere deiner sozialen Logins über ORE ID zu verbinden und zu verwalten, sowie REX und First Authorizer-Integration.

ORE ID Oktober Updates

Entwicklung von EDNA

Das EDNA-Projekt teilte auch einige Updates mit der Community. Nach einigen Umstrukturierungen sind nun alle Komponenten aufeinander abgestimmt, um einen erfolgreichen Start von EDNA auch auf Worbli zu gewährleisten. EDNA hat ein völlig neues Token- und "Utility" Model entwickelt, um die wirtschaftliche Stabilität und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften zu gewährleisten. Dies ist eine kluge Entscheidung, da EDNA DNA in eine Anlageklasse verwandeln möchte.

Die Evolution von EDNA

EOSWRITER 3.0

Der EOSWriter berichtet nun seit fast einem Jahr über die Neuigkeiten für die EOSIO-Community, und was für ein Jahr das war! Zum bevorstehenden Geburtstag der Plattform am 19. November machte sich das Team mit dem Launch von EOSWriter 3.0 ein perfektes Geschenk. Die Seite wurde komplett überarbeitet und um viele zusätzliche Funktionen erweitert. Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team von EOSWriter und alles Gute zum ersten Geburtstag!

EOSWriter 3.0

ZEUS bereit für den Hackathon

Der LiquidApps-Hackathon ist nur noch wenige Tage entfernt und bietet der Community eine weitere Gelegenheit, zusammenzukommen und an der Entwicklung der EOSIO-Technologie teilzunehmen. Pünktlich zum Hackathon stellte das Team die Zeus IDE vor, eine integrierte Entwicklungsumgebung, insbesondere für das Zeus SDK, die alle verschiedenen LiquidApps-Lösungen in einem Produktionswerkzeug vereint. Wir können gespannt sein, was sich die Hackathon-Teilnehmer einfallen lassen und auch das LiquidApps-Team selbst scheint die Aufregung zu teilen, da Tal und Beni beide ausführliche Interviews auf mehreren Plattformen gegeben haben und Peter Keay eine Reihe neuer Entwickler-Tutorials herausgebracht hat.

ZEUS IDE
Melde dich für den Hackathon an
Beni Hakak Interview
TAL MUSKAL Interview
Tutorial: Einführung für Entwickler in LiquidApps
Tutorial: Einführung in skalierbaren, dezentralen Speicher mit DAPP Network vRAM

Mythical bringt DGoods NFT-Standard zur Azure-Blockchain

Das von EOSVC finanzierte Unternehmen Mythical Games teilte diese Woche aufregende Neuigkeiten mit, nämlich dass der von Mythical Games entwickelte NFT-Token-Standard dGood in die Azure-Blockchain von Microsoft integriert wird. Diese Entwicklung zeigt einmal mehr, dass die Interoperabilität von Blockchains ein gewünschtes Merkmal für die Zukunft von Blockchain-Anwendungen ist und EOSIO Entwickler in dieser Entwicklung eine Führungsrolle übernehmen.

Mythical Games arbeitet mit Microsoft Azure zusammen
Vielen Dank für das Lesen der dieswöchigen Ausgabe von EOS Hot Sauce!


EOS Nation ist ein führender Blockproduzent im öffentlichen Netzwerk von EOS. Wir verdienen Inflationsbelohnungen basierend auf dem Prozentsatz der für uns gestakten Token. Diese Belohnungen werden in die EOSIO-Community, -Tools und -Infrastruktur reinvestiert. Hilf mit, das Ökosystem zu vergrößern, indem du deine Stimme für eosnationftw als BP abgibst oder delegiere deine Stimmen an den Proxy Proxy4Nation

Vielen Dank für das Teilen der EOS Hot Sauce!

Teilen Sie auf facebook
Facebook
Teilen Sie auf twitter
Twitter
Teilen Sie auf telegram
Telegram
Teilen Sie auf linkedin
LinkedIn
Teilen Sie auf reddit
Reddit
Teilen Sie auf email
Email

Leite EOS Hot Sauce direkt in deine Posteingang

Abonnieren Sie den EOS Nation Newsletter für wöchentliche E-Mails.


Durch das Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, Marketing-E-Mails von: EOS Nation, CP 25086 BP Villeneuve, Montreal, QC, H2T 1R0, https://www.eosnation.io zu erhalten. Sie können Ihre Einwilligung zum Empfang von E-Mails jederzeit widerrufen, indem Sie den SafeUnsubscribe®-Link unten in jeder E-Mail verwenden. E-Mails werden von Constant Contact bearbeitet

Haftungsausschluss: Die oben angegebenen Informationen stellen keine Anlageberatung, Finanzberatung, Handelsberatung oder sonstige Beratung dar, und den Informationen auf unserer Website sollte nicht als solche vertraut werden. Wir präsentieren Ihnen diese Informationen als allgemeinen Marktkommentar. Die Informationen stellen keinerlei Anlageberatung oder professionelle Finanzberatung dar. Wir raten oder empfehlen Ihnen nicht, Kryptowährung, digitales Token, ICO oder digitale Assets zu kaufen, zu verkaufen oder zu halten. Wir empfehlen Benutzern, ihre eigene Due Diligence durchzuführen und sich mit einem qualifizierten Finanzberater in Verbindung zu setzen, bevor Sie digitale Vermögenswerte oder Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder halten. Wir sind nicht für Anlageentscheidungen verantwortlich, die auf der Grundlage der auf der Website bereitgestellten Informationen getroffen werden.

3 Gedanken zu “EOS Hot Sauce – CPU Edition!”

  1. Ich habe 24 Stunden nach den 72 Stunden auf Unstaking gewartet und meine EOS werden immer noch erstattet. Jeder Versuch, etwas zurückzufordern, führt zu einem Fehler. Können Sie mir bitte einen Ratschlag geben. Ich habe es mit Blocks.io versucht. Wie viel Ressourcennetz, RAM, CPU brauche ich?
    Prost

    Antworten

Schreibe einen Kommentar


Durch das Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, Marketing-E-Mails von: EOS Nation, CP 25086 BP Villeneuve, Montreal, QC, H2T 1R0, https://www.eosnation.io zu erhalten. Sie können Ihre Einwilligung zum Empfang von E-Mails jederzeit widerrufen, indem Sie den SafeUnsubscribe®-Link unten in jeder E-Mail verwenden. E-Mails werden von Constant Contact bearbeitet

Daniel Keyes

Chief Operating Officer (COO)
Zu den Aufgaben gehören: Produktmanagement, Betrieb, Community
Ort: Toronto, Kanada

Vor der Gründung der ersten EOS-Community in Toronto und der Mitbegründung von EOS Nation war Daniel ein Jahrzehnt lang in der Finanztechnologie tätig und arbeitete in verschiedenen Funktionen. Seine langjährige Erfahrung in den Bereichen Kundenservice, Vertrieb, Vertriebscoaching, Agententraining, digitales Marketing, digitales Prozessmanagement (Lean Green Belt) und Produktmanagement (zertifizierter Scrum Master, zertifizierter Product Owner) führte ihn schließlich zur Beratung für einen Blockchain-Entwickler.

Daniel erwarb 2009 einen Bachelor of Journalism an der Ryerson University und arbeitete als Praktikant im Bereich Chase Producer bei Global TV.

Daniel lebt nach den Prinzipien von Wahrheit, Liebe und Freiheit.