EOS Hot Sauce #48 - EOS WPS Benutzerhandbuch, EOS besteht DeFi-Stresstest, Sense.Chat 2.0, WAX Labs und mehr!

EOS Hot Sauce ist eine wöchentliche Zusammenfassung der neuesten Nachrichten aus dem EOSIO-Ökosystem. Unser Netzwerk entwickelt sich so schnell, dass es schwierig sein kann Schritt zu halten! Wir behalten den Überblick und liefern dir wöchentliche Updates, damit du keine der zahlreichen Entwicklungen verpasst.

EOS Worker Proposal System

Das EOS Worker Proposal System (WPS) ist fast da! Schon bald werden wir die unseren Vorschlag zur Abstimmung stellen und hoffen die die Genehmigung durch eine Zustimmung von 15 der Top 21 Blockproduzenten zu erhalten, um das WPS im EOS Mainnet bereitstellen zu können.

Das EOS WPS ist ein Finanzierungsmechanismus, der es Entwicklern und anderen Wertschöpfern ermöglicht, Finanzmittel durch die EOS Blockchain für ihre Projekte außerhalb der EOS Block Rewards zu erhalten. Unser Vorschlag wurde eng nach dem Vorbild des DASH Budget Proposal Systems, das erfolgreich Projekte zugunsten des DASH-Ökosystems finanziert hat, modelliert. Es basiert ausserdem auf unserer Erfahrung bei der Konzeption und Wartung des BOS Ecosystem Program. Wir haben das Verhalten von Nodes, Entwicklern und Token-Inhabern in beiden Systemen über einen längeren Zeitraum analysiert, um eine verbesserte Version für das EOS Mainnet zu entwickeln.

Dieser dezentrale Abstimmungs- und Verteilungsmechanismus unterliegt den Regeln, die in den WPS Smart Contracts gecodet wurden. Sie ermöglichen es jedem EOS Account, ein Budget für ein spezifisches Projekt zu beantragen. Die von Token Inhabern gewählten Block Produzenten stimmen daraufhin darüber ab und entscheiden, ob die beantragten Gelder genehmigt werden. Jeder Vorschlag, der angenommen ist, wird direkt von dem eosio.wps Account auf den EOS Account, der die Arbeit vorgeschlagen hat, bezahlt.

Es wurde von EOS Nation und AtticLab entwickelt und ist bereits live und in Tests im Jungle Testnet. Mach mit bei der WPS-Telegramm-Chat WPS mit anderen Mitgliedern der Community zu besprechen.

Konsultiere unser ausführliches EOS WPS Benutzerhandbuch für eine vollständige Aufschlüsselung des Systems, einschließlich:

  • WPS Übersicht
    • Abstimmungszeiträume und Finanzierung
    • Ein Proposal genehmigen
    • Anforderungen an die Antragsteller
    • Kurzanleitung
    • Häufig gestellte Fragen
    • Video Zusammenfassung
  • Anleitung zum Einreichen eines Proposals
    • Melde dich beim EOS WPS Portal an
    • Ein Proposal erstellen
    • Eine detaillierte Beschreibung deines Proposals angeben
    • Eine Timeline zu deinem Projekt erstellen
    • Dein Proposal veröffentlichen
    • Video Anleitung

Video zum Erklären des Worker Proposal System

So reichst du ein Worker Proposal ein: Exemplarische Vorgehensweise

EOS & ETH: DeFi Stresstestergebnisse

Die Volatilität an den Kryptomärkten ist in letzter Zeit recht extrem und der heftige Preisverfall vom 12. bis 13. März verursachte enorme Liquidationen für Anleger mit Lerveraged Long Positionen bei verschiedenen Kryptoassets eingenommen hatten. Der DeFi-Bereich wurde danach natürlich gründlich unter die Lupe genommen, da sich viele fragten, wie sich verschiedene Plattformen wie z.B. MakerDAO auf Ethereum oder Equilibrium auf EOS in Zeiten extremer Volatilität im Markt und gleichzeitig hoher Netzwerknutzung bewähren würden. Die Über-Collateralisierung dieser Plattformen führt dazu, dass Benutzer bei fallenden Preisen potenziell Liquidationen ausgesetzt sind. Schnelle Preis Drops können schnelle Aktionen auf den Plattformen auslösen. Konnten die Plattformen trotz der Belastung verlässlich funktionieren?

Das Team von Equilibrium hat einen ausgezeichneten und ausführlichen Artikel dazu geschrieben, in dem sie berichten: „Wie EOS und ETH DeFi es durch den Marktaufruhr geschafft haben. ” Wir empfehlen jedem, sich die Zeit zum Lesen zu nehmen, da hier komplexe Konzepte auf leicht verständliche Weise erklärt werden. 

Spoiler: Das Gleichgewicht roch nach Rosen und MakerDAO ... nun, nicht so sehr. 

Obwohl es sich auf jeden Fall lohnt den kompletten Artikel zu lesen, hier eine kurze Zusammenfassung: Die Probleme für MakerDAO wurden durch eine Überlastung des Ethereum-Netzwerks verursacht, was dazu führte, dass alle Oracles von MakerDAO den On-Chain-Preis verschiedener Assets nicht zeitnah aktualisierten. Am Ende wurden dadurch über $7 Mio. USD von der MakerDAO-Plattform extrahiert.  

„… EOSDT von Equilibrium erfordert keine Beteiligung Dritter, da das System bei jeder Preisaktualisierung automatisch unter-collaterisierte Benutzerpositionen erkennt.

Aufgrund des verstopften (Ethereum-) Netzwerks konnten die meisten MakerDAO-Halter keine Liquidationen auslösen. Gleichzeitig wurden einige Tresore aufgrund des überschätzten "Vaults" nicht als unter-collateralisiert erkannt, hervorgerufen durch einen zu hoch eingestuften on-chain Preises.

Erwähnenswert ist jedenfalls, dass Liquidationen in Equilibrium EOSDT so einfach sind wie eine normale Transfers von Assets auf einen Smart Contract (im Vergleich zu MakerDAO, wo ein hoch entwickelter Keeper-Bot erforderlich ist). Die Vereinfachung der Liquidationsschnittstelle macht sie für ein breiteres Publikum verfügbar und kann potenzielle Ineffizienzen mindern.

Seit ihrem Start im März 2019 ermöglichte die EOS basierte Sense.Chat dApp verschlüsselte Nachrichten und Video Calls zwischen Blockchain-Adressen für ihre Benutzer. In nur einem Jahr wurden insgesamt 60.000 Sense.Chat-Accounts erstellt, und das Team freute sich, den renommierten Krypto-Investor Tim Draper als Mitglied ihres Board of Directors begrüßen zu dürfen. Hier in der EOS Hot Sauce haben wir oft über alle neuen Funktionen berichtet, an denen das Sense.Chat-Team arbeitet. Das Team hat einen Ort geschaffen, an dem Menschen buchstäblich mehr Sense (Sinn) machen können, die Währung, die die Teilnehmer für wertvolle Beiträge verdienen können. 

Die Veröffentlichung von Sense.Chat 2.0 scheint kurz bevor zu stehen, denn das Team hat einen Artikel dazu veröffentlicht und eine Warteliste für den frühen Zugriff eröffnet.

Mit einem radikal neu gestalteten Front-End, Back-End und einem blockchain-agnostischem Ansatz geht die kommende Version weit über ein reguläres Update hinaus. 

Du kannst die folgenden Funktionen erwarten:

  • Eine sichere Plattform, auf der du mit deinen Freunden, deiner Familie und Followern chatten kannst
  • Neue und verbesserte Community-Management-Tools
  • Exklusive Funktionen, die Engagement belohnen und positive Beiträge fördern
  • Ein P2P-Überprüfungssystem für Accounts, mit dem gefälschte Accounts, Betrug und Spam erkannt werden können

Die Originalversion von Sense.Chat wird beibehalten, aber in EOS Chat umbenannt. Benutzer, die bereits dort einen Account haben, müssen sich erneut registrieren, um an der aktualisierten Version teilnehmen zu können.

Die lebhafte WAX Community genoss eine weitere actionreiche Woche und mit der Veröffentlichung von WAX Labs, „dem größten community-owned System für Worker Proposals im gesamten Blockchain-Ökosystem“, können wir davon ausgehen, dass noch mehr aktive Builder WAX beitreten werden. Mit insgesamt 75 Millionen WAX-Token kann dieser Fonds ein signifikanter Anreiz sein für:

  • Die Entwickler die für ihre Bemühungen entschädigt werden
  • Die Community durch den Zugriff auf zusätzliche Ressourcen
  • Die WAX Organisation, die die Kreativität der Community nutzen kann, um Projekte voranzutreiben

Jeder, der daran interessiert ist, auf der WAX Blockchain aufzubauen, kann sich bewerben. Die Vorschläge werden von einem von den WAX Guilds ausgewählten Komitee geprüft und falls sie diese erste Prüfung bestehen, werden sie zur Abstimmung gestellt, wobei die Inhaber von WAX-Token entscheiden können, ob sie das Projekt finanzieren möchten oder nicht. Um angenommen zu werden, muss ein Proposal innerhalb von 30 Tagen Ja-Stimmen mit einem Schwellenwert von 35% aller gestakten WAX-Token erreichen.

Wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass die WAX Guild, Pink.Network, mit ihrem Proposal COCKC SKFNSD: „Creating a hub for the AtomicAssets NFT standard",erfolgreich war und somit als erstes von WAX Labs finanziertes Projekt Geschichte geschrieben hat. Wir sind sicher viele zukünftige Projekte werden folgen.

Dank des WAX Service Layers, einer Suite von Out-of-the-Box-Lösungen, die problemlos in jede auf WAX basierende Anwendung integriert werden können, ist WAX für Entwickler bereits äußerst attraktiv und effizient. Mit der zusätzlichen Möglichkeit, Projekte über WAX Labs zu finanzieren, können wir in naher Zukunft noch mehr Produktivität auf WAX erwarten.

Die WAX Guild GreenEOSIO hat all diese Vorteile in einem großartigen Artikel zusammengefasst, in dem sie WAX als Schatztruhe für Entwickler von Blockchain-Spielen bezeichnen.

Das Kartenspiel Dark Country hat bereits vor einiger Zeit beschlossen, zu WAX zu wechseln. Und um ihren bevorstehenden Start zu feiern, haben sie jedem WAX Account eine kostenlose NFT Spielkarte als Airdrop zugewiesen, die im Spiel verwendet werden kann. Die Aktivität ist noch im Gange, und du kannst immer noch deinen kostenlosen Dark Country Airdrop erhalten, wenn du heute einen WAX Account erstellst. 

Mit vielen neuen Spielen und großen traditionellen Unternehmen wie Topps, die ihre Benutzerbasis zu WAX bringen, wird es einen Zustrom von Menschen mit wenig bis gar keiner Blockchain Erfahrung geben. Sobald deren Accounts einen signifikanten Wert haben, kann die Wichtigkeit einer sicheren Verwaltung von Keys nicht genug betont werden. Daher sind umfassende Materialien zur Schulung neuer Nutzer erforderlich, um Frustrationen während des Onboarding-Prozesses zu vermeiden.

In diesem Sinne teilen wir gerne einen tollen Artikel von WaxSweden, in dem Best Practices für die Sicherheit von Account behandelt werden. Der Artikel ist interessant nicht nur für WAX Nutzer, sondern auch für alle, die die Sicherheit ihrer Blockchain Accounts aktualisieren oder überprüfen möchten.

Und wir haben noch eine weitere scharfe WAX-Nachrichten. Nicht lange nachdem das Team der Community Hinweise auf eine neue Partnerschaft mit einem „globalen Technologieunternehmen, das das WAX-Ökosystem grundlegend verändern wird“ gegeben hat, gab das WAX-Team die Zusammenarbeit mit Chainlink bekannt, durch die „Off-Chain Daten und Ressourcen in das WAX- und EOSIO-Ökosystem gebracht werden können“. 

Wir freuen uns über solche cross-chain Aktivitäten, da wir fest davon überzeugt sind, dass die Zukunft multi-chain ist.  

Vergiss nicht, dir die neueste Folge von WAX On anzuschauen, in der William Quigley seine interessante Perspektive auf „Die Zukunft der NFTs im Jahr 2020 und darüber hinaus." mit dir teilt.

Rami James von Ultra hat einen interessanten Artikel geschrieben in dem er Einblicke in die Arbeitsweise des Ultra-Teams, in die am häufigsten verwendeten Tools und in die Strukturierung ihrer Arbeit teilte. 

Der Artikel enthält großartige Nuggets und Tipps für Startups und bietet Lesern, die mit Blockchain nicht vertraut sind, eine kurze Einführung in die Vorteile der EOSIO-Blockchain-Technologie, die das Herzstück der Ultra-Plattform darstellt. 

"EOSIO unterstützt das Deployment von Upgrades von der Geschäftslogik und Kerntechnologien, während einige Technologien wie z.B. Ethereum im Wesentlichen eine Hard Fork ihres gesamten Systems erfordern würden." - Rami James

Er führte auch die folgenden Punkte an, die Ultra zu einer einzigartigen Wahl für Spieleentwickler machen:

  • Einfache Veröffentlichung und Distribution durch das Game Dev Center
  • Eine integrierte Benutzerbasis mit effektiven Tools für die Vermarktung von Apps auf neue Weise
  • Mehr Geld für die Entwickler, da Ultra einen faireren Preis berechnet als der App Store, Google Play oder Steam

Das Ultra-Team, das derzeit aus 60 Mitarbeitern besteht, wächst weiter und der Artikel zeigt, dass die Art und Weise, wie sie ihre Bemühungen organisieren, genauso innovativ ist wie ihr Produkt.

Deferred Transactions werden in zukünftigen EOSIO-Versionen nicht weiter verwendet, aufgrund der Probleme die sie erzeugen. Zukünftige Scheduled Tasks werden jedoch häufig von dApps und Smart Contract Entwicklern verwendet. 

Croneos hat ein alternatives Modell entwickelt, mit dem Entwickler Aufgaben an einen On-Chain-Pool senden können, wo sie später von Benutzern ausgeführt werden, die ihre nicht verwendete CPU arbeiten lassen wollen. Diese Benutzer werden effektiv zu Minern und würden dafür eine Belohnung erhalten.

Croneos ist eine Second-Layer-Lösung für geplante Jobs und lebt vollständig on-Chain. Es ist dezentral und trustless. Jeder kann die notwendigen Aktionen ausführen.

Um die Interaktion mit dem Croneos Smart Contract für Entwickler zu vereinfachen, kann Croneos einfach in ihren Smart Contract integriert werden, indem nur eine einzige C ++ - Header-Datei in ihren Code eingefügt wird.

Das Projekt ist derzeit als Beta-Version auf Mainnet und Jungle verfügbar. Croneos soll in nicht allzu ferner Zukunft von einer DAC verwaltet werden.

Schau dir die Croneos Webseite an oder das tolle Video-Tutorial von HODL EOS für weitere Informationen.

Dem EOS Token wohnt ist das Eigentum an den gemeinsam genutzten Netzwerkressourcen inne und somit das Recht, das EOS Mainnet proportional zu diesem Besitz zu nutzen. Dieser Ansatz hat uns die Geschwindigkeit und Kosteneffizienz von EOS Transaktionen gebracht. Dieses Konzept bringt viel Innovation, es müssen jedoch auch nach wie vor Feinabstimmungen und Optimierungen vorgenommen werden.

Das BOID-Team hat einen Artikel in dem das aktuelle Ressourcen Modell des EOS Mainnets analysiert und darauf hingewiesen wurde, dass es in seiner jetzigen Form in bestimmten Fällen potenzielle Schwierigkeiten für Benutzer und Entwickler verursachen kann. Im Zuge dieser großartigen Analyse wurde auch eine Ressourcenberechnungs-API vorgeschlagen, eine Lösung, die als einheitlicher Standard für alle dApps und Wallets verfügbar sein würde, um mehr Klarheit und Benutzerfreundlichkeit bei der Verwendung von EOS zu schaffen.

Die vorgeschlagene API enthält die folgenden Komponenten und Dienste:

  • Eine On-chain Registry für die Anbieter von Ressourcen
  • Ein Cosigning Endpoint
  • Eine entsprechende Javascript Library zur einfachen Integration in dApps und Wallets
  • Ein Service zur das den Verbrauch der Ressourcen kalkuliert, bevor eine Transaktion ausgeführt wird 

In der Artikelkannst du außerdem Beispiele für die Verwendung einer solchen API finden und eine Skizze, wie die erforderlichen Informationen Benutzern mitgeteilt werden können, bevor eine Transaktion signiert wird.

Das in China ansässige EOSTools.io Team hat bereits eine große Auswahl innovativer Tools und Services entwickelt, die alle auf ihrer Website verfügbar sind. Ihr neuester Beitrag, das EOS Joint Permission Asset Batch Transfer Tool, wurde nun auch in Tokenpocket integriert.

Du findest es unter [discover] > [new product] > “EOS Joint Permission Asset Batch Transfer Tool.”

Es ermöglicht die Überweisung eines beliebigen EOS basierten Tokens von mehreren Konten mit nur einer Signatur. 

Dies kann nützlich sein, wenn du z.B. einen Airdrop auf mehrere Konten erhalten haben solltest, du jedoch alle diese aus der airdropped Token auf ein bestimmtes Konto verschieben möchtest.

Mit EOSTools kannst du Konten über den public key oder den Account Creator stapelweise (Batch) importieren.

Nach dem Login erfasst das Tool automatisch alle verbundenen Accounts anhand des Public Keys. Anschließend kannst du auswählen, welche Konten in den Batch aufgenommen werden sollen.

Die CPU wird nur dem angemeldeten Account in Rechnung gestellt, sodass auch andere Accounts, die möglicherweise nicht über genügend CPU verfügen, an dem Batch Transfer teilnehmen können.

Das Ziel des LiquidApps DAPP-Netzwerks besteht darin, Tools für Builder auf allen Blockchains bereitzustellen. Und seit letzter Woche können auch Entwickler auf WAX und Telos durch die Verwendung von LiquidApps Diensten auf kosteneffizientere Ressourcen, mehr Flexibilität und trustless Funktionen zugreifen.

Während das EOS-Mainnet vom DAPP-Netzwerk zum Staking, Abrechnen und Claiming von Prämien verwendet wird, ermöglicht es das LiquidX Tool den DAPP Service Providern (DSPs), Dienste in jeder EOSIO-Blockchain anzubieten. 

Michael Bohnen von EOS USA ergriff die Initiative, LiquidX zu nutzen, damit seine DSP-Node auf beiden Plattformen LiquidApps Dienste für Dapps anbieten kann.

Das EOS USA Team ist bereits Blockproduzent in beiden Netzwerken und daher ein perfektes Beispiel für LiquidApps' neuesten Blog-Post mit der Überschrift „Ein starker BP ist auch ein DSP".In diesem Artikel kannst du mehr über die Rolle eines DSP im Ökosystem erfahren und darüber, wie man einen eigenen DSP hochfahren kann.

Es ist aufregend zu sehen, wie der Geist der wettbewerbsorientierten Zusammenarbeit oder "Coopetition", der im EOS Mainnet begann, sich nun über mehrere EOSIO Netzwerke erstreckt, wobei DSPs und BPs als Bindeglieder dienen.

Vor einigen Wochen haben wir erfahren, dass die südkoreanische Military Manpower Administration (MMA) EOSIO-Software verwendet, um eine digitale Identitätsplattform aufzubauen.

Das Ergebnis ist OmniOne, eine private Blockchain, die sich derzeit im Beta-Test auf dem Testnetz von Block.one befindet. In dem ersten Monat wurden bereits 50.000 Nutzungsaufzeichnungen erstellt, und der Dienst könnte möglicherweise eine Nutzerbasis von 1,65 Millionen Menschen im Wehrdienst und der Reserve-Armee erreichen. Die der Erstauthentifizierung werden Mobiltelefone in Kombination mit QR-Codes verwendet. Anschließend authentifizieren sich DID-Benutzer mit Fingerabdruck und PIN-Passwort. Omnione plant, noch in diesem Jahr ein neues EOSIO-Netzwerk mit DID zu starten.

Entwickler, die sich für den Code dieser Digital ID-Lösung interessieren, können sich OmniOneID auf Github anschauen.

CEO Yves La Rose und COO Stephane Bisson, beide EOS Nation, wurden zum Layer 1 Podcast eingeladen um viele interessante Themen zu diskutieren, die von der Rolle eines EOS-Blockproduzenten und der Geschichte von EOS Nation bis zum Potenzial von Voice und dem EOS Worker Proposal System reichten. Wir sind dankbar für die Gelegenheit, dieses großartige Gespräch zu führen und möchten alle unsere Zuhörer und Leser auffordern es sich anzusehen. Wenn du damit fertig bist, können wir dir auch andere Episoden von Layer 1 empfehlen, da diese eine hervorragende Informationsquelle über die Entwicklungen im Blockchain-Bereich darstellen.

EOS Nation ist ein führender Blockproduzent im öffentlichen Netzwerk von EOS. Wir verdienen Inflationsbelohnungen basierend auf dem Prozentsatz der für uns gestakten Token. Diese Belohnungen werden in die EOSIO-Community, -Tools und -Infrastruktur reinvestiert. Hilf mit, das Ökosystem zu vergrößern, indem du deine Stimme für eosnationftw als BP abgibst oder delegiere deine Stimmen an den Proxy Proxy4Nation

Bitte beachte, dass wir noch nie Bezahlungen akzeptiert haben im Austausch für Berichte zu Projekten in der EOS Hot Sauce. Das heißt, wir berichten nur über diejenigen Projekt in der EOS Hot Sauce von denen wir glauben, dass sie einen Mehrwert für das EOSIO-Ökosystem bringt und wir möchten, dass unsere Community davon erfährt!

Baust du ein interessantes Projekt auf EOSIO? Wir wollen von dir hören! Kontaktiere uns in den sozialen Medien oder schick uns eine E-Mail an info@eosnation.io. 

Vielen Dank, dass du EOS Nation unterstützt und die dieswöchige Ausgabe von EOS Hot Sauce gelesen hast! Möchtest du weitere Updates erhalten? Schau dir einige unserer neuesten EOS Hot Sauce-Folgen an!

Vielen Dank für das Teilen der EOS Hot Sauce!

Teilen Sie auf facebook
Facebook
Teilen Sie auf twitter
Twitter
Teilen Sie auf telegram
Telegram
Teilen Sie auf linkedin
LinkedIn
Teilen Sie auf reddit
Reddit
Teilen Sie auf email
Email

Leite EOS Hot Sauce direkt in deine Posteingang

Abonnieren Sie den EOS Nation Newsletter für wöchentliche E-Mails.

Wählen Sie die Liste (n) aus, die Sie abonnieren möchten


Durch das Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, Marketing-E-Mails von: EOS Nation, CP 25086 BP Villeneuve, Montreal, QC, H2T 1R0, http://www.eosnation.io zu erhalten. Sie können Ihre Einwilligung zum Empfang von E-Mails jederzeit widerrufen, indem Sie den SafeUnsubscribe®-Link unten in jeder E-Mail verwenden. E-Mails werden von Constant Contact bearbeitet

Haftungsausschluss: Die oben angegebenen Informationen stellen keine Anlageberatung, Finanzberatung, Handelsberatung oder sonstige Beratung dar, und den Informationen auf unserer Website sollte nicht als solche vertraut werden. Wir präsentieren Ihnen diese Informationen als allgemeinen Marktkommentar. Die Informationen stellen keinerlei Anlageberatung oder professionelle Finanzberatung dar. Wir raten oder empfehlen Ihnen nicht, Kryptowährung, digitales Token, ICO oder digitale Assets zu kaufen, zu verkaufen oder zu halten. Wir empfehlen Benutzern, ihre eigene Due Diligence durchzuführen und sich mit einem qualifizierten Finanzberater in Verbindung zu setzen, bevor Sie digitale Vermögenswerte oder Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder halten. Wir sind nicht für Anlageentscheidungen verantwortlich, die auf der Grundlage der auf der Website bereitgestellten Informationen getroffen werden.

Daniel Keyes

Chief Operating Officer (COO)
Zu den Aufgaben gehören: Produktmanagement, Betrieb, Community
Ort: Toronto, Kanada

Vor der Gründung der ersten EOS-Community in Toronto und der Mitbegründung von EOS Nation war Daniel ein Jahrzehnt lang in der Finanztechnologie tätig und arbeitete in verschiedenen Funktionen. Seine langjährige Erfahrung in den Bereichen Kundenservice, Vertrieb, Vertriebscoaching, Agententraining, digitales Marketing, digitales Prozessmanagement (Lean Green Belt) und Produktmanagement (zertifizierter Scrum Master, zertifizierter Product Owner) führte ihn schließlich zur Beratung für einen Blockchain-Entwickler.

Daniel erwarb 2009 einen Bachelor of Journalism an der Ryerson University und arbeitete als Praktikant im Bereich Chase Producer bei Global TV.

Daniel lebt nach den Prinzipien von Wahrheit, Liebe und Freiheit.